Vor trotzdem war es eine normale harmonische sexuelle Beziehung zwischen einem Mann und Frau, wie sie zu erreichen. Aber im Leben kommt es oft vor, dass diese Harmonie verletzt.

Als bereits erwähnt, die sexuelle Funktion der Männer mit erheblichen Alter und individuelle Variationen. Diese Phänomene sind normale, physiologische Charakter. Sie treten bei vollkommen gesunden Menschen. Bei den Männern, wenn auch selten, gibt es" kalte Natur", das fast völlige Fehlen von sexuellem Verlangen in Das ist eine angeborene Eigenschaft. Aber oft gibt es auch verschiedenen Störungen der sexuellen Funktion.

Ursachen wie Störungen bei Männern - sind vielfältig. Dazu zählen organische Erkrankungen des Gehirns und des Rückenmarks (traumatisch, vaskulären, Tumor und et al.), endokrinen Erkrankungen, chronische Vergiftung (Alkohol, Nikotin et al.), somatogene Krankheiten, Asthenie (Infektion, Vitaminmangel verursachen, Ernährungs Dystrophie), urologischen Erkrankungen mit einer chronischen Entzündung verbunden der Prostata, der hinteren Harnröhre und Saatgut Tuberkel. Der Grund sexuelle Störungen können so verschiedene Abweichungen von normal Sexualleben unterbrochen, und ziehen Sie den sexuellen Akt, sexuelle Exzesse, lang intensive Masturbation.

Allerdings oft sexuelle Funktionsstörungen, die durch psychische Faktoren verursacht werden. Das Sind Störungen werden vor allem in Form von Impotenz ausgedrückt - Impotenz. Sie manifestiert sich bei der Verringerung der sexuellen Lust, in Abwesenheit oder zu schwächen, wie spontanen und ausreichende Erektion, vorzeitige Ejakulation, sowie Reduzierung Orgasmus. Verletzung Montage und Samenerguss Komponenten beobachteten sowohl allein als auch in Kombination, manchmal in Verbindung mit Verletzung der sexuellen Lust oder Orgasmus.

Die Gründe psychogener Impotenz viel. Einer von ihnen kann sich das Aussehen der Einheit betragen bedingten Reflexes Verbindung, die zur Hemmung der Sexualfunktion. So ein Nach einem Versuch, sexuelle Intimität enden kann Kommunikation auftreten Ausfall durch externe Störungen. Entstand aus dem Ausfall von Angst und Misstrauen, unsicher eine Personen auf die Tatsache, dass nun die Vorbereitung für Geschlechtsverkehr führt bedingten Reflex durch keine sexuelle Erregung und Hemmung der sexuellen Funktion. Sexuelle Ausfall ist besonders stark trauma Maßnahmen, wenn sie als eine unerwartete" schrecklich" Öffnen erlebte Geschlechtsunterlegenheit.

Der Grund Impotenz kann traumatische Verhalten seiner Frau beim Sex sein Umgebung. Es kommt vor, dass die Frau, versteckt seine Kälte, immer offener zeigt, dass Sexualität nicht ihr keine Freude bereiten, beschuldigt Mann in der sexuellen Unzulänglichkeit. Er ist sehr erfahren. Als Ergebnis ihrer sexuelle Aktivität rasch ab. Ist zu Beginn des Lebens zusammen Nähe Frau induzierte sexuelle Erregung, wird nun auf die Annäherung begann zu verlangsamen es. Es wurde eine Änderung in dem Ausgangswert der sexuellen bedingten Reflexes Reize.

Es selektiv (situationsbedingt) Impotenz. Es wird durch die Hemmung der verursachten sexuelle Funktion streng definierten Reiz. Zum Beispiel Impotenz Manifesten nur in Bezug auf bestimmte Frauen oder dergleichen, oder in eine streng besondere Situation. Das ist sexuelle Erregung ist neugnetennym. Durch die Wahl von Impotenz könnte demonstrativ gleichgültige Haltung führen weibliche Sexualität, verlängerte streiten, etwas abstoßend, was durch Geschlechtsverkehr (entdeckt Hässlichkeit, unangenehmen Geruch), Verletzung empört übliche Klischee von Geschlechtsverkehr (Zeitumstellung, Umwelt). Muss sagen, dass für die meisten gesunden Menschen, allein diese Faktoren nicht pathogen sind. Sie können Impotenz nur an Personen verursachen astenizovannyh, Empfindlichkeit, emotionale Labilität, oder mit geringer Mobilität neuronalen Prozesse.

In den meisten Fällen Impotenz ist eine der Erscheinungs...


Seite 1 der 3 | Nächste Seite




Ähnliche abstracts: